Golfreisen

Golfreisen werden inzwischen verbreitet von diversen Golfclubs in Deutschland angeboten. Golfreisen haben den Sinn, in den Wintermonaten, in welchen auf den heimischen Plätzen nicht gespielt werden kann, dem kalten Wetter zu entfliehen und in Begleitung eines Golfpros im Ausland seine Kenntnisse zu erweitern und etwas Wärme zu tanken.

Diese Reisen haben einige ganz herausragende Vorteile. Zum einen lernt man die Sitten auf Golfplätzen in anderen Ländern kennen. Nach einiger Zeit ist es nicht mehr schwer, auf dem heimischen Golfplatz zu spielen. Man kennt bereits alle Tücken und Hindernissen, man kennt die Mitglieder und alle Gepflogenheiten. Doch im Ausland sind die Sitten oft andere und es ist sehr interessant, sich an diese anzupassen und auch Clubs im Ausland kennen zu lernen. Zudem spielt man auf einer Golfreise auf fremden Plätzen, ist jedoch trotzdem nicht völlig auf sich alleine gestellt, denn der Golftrainer begleitet einen, weist eventuell auf Schwierigkeiten des fremden Platzes hin und Hilf bei Vorkommnissen, welche man noch nicht kennt. Obendrein kann man bei einer Golfreise auch auf dem nicht heimischen Platz den Unterricht des gewohnten Trainers genießen. Das hat den Vorteil, dass man sich nicht gleichzeitig auf einen neuen Platz und einen neuen Trainer einstellen muss.

Außerdem gibt es doch beinahe nichts schöneres, als in den kalten Wintermonaten Deutschland wenigstens für eine Woche dem tristen Alltag zu entfliehen und sich in wärmeren Gefilden dem lieb gewonnenen Hobby, dem Golfspielen, zu widmen. Während die Freunde und Nachbarn zuhause bleiben müssen, kann man sich durchaus ein etwas schadenfrohes Lächeln auf dem Weg in eine schöne Golfwoche leisten. Denn bevorzugte Ziele von Golfreisen sind natürlich diejenigen Regionen, in welchen auch in den deutschen Wintermonaten ein angenehmes Klima herrscht. Nicht zu kalt, so dass man bequem mit leichter Kleidung über den Golfplatz gehen kann, aber auch nicht zu heiß, damit der Sport nicht zur Anstrengung wird.

Als besonders beliebt Ziel für Golfreisen haben sich im Lauf der Jahre Regionen wie Andalusien in Spanien oder Portugal herausgestellt. Hier herrscht ein mildes Klima und der Flug dauert nicht sehr lange. Außerdem haben sich hier viele erstklassige Hotels angesiedelt und es herrscht eine große Dichte an ausgezeichneten Golfplätzen vor. Natürlich gibt es auch andere wundervolle Ziele für eine Golfreise wie Zypern oder Dubai und noch viele mehr. Überall gibt es inzwischen wundervolle Ortschaften um einen erholsamen Golfurlaub zu verleben.

Besonders angenehm bei einer Golfreise ist, dass man sich um nichts mehr kümmern muss. Flug und Hotel sind gebucht, Abschlagszeiten reserviert, Trolleys und Zeiten für die Driving Range geblockt, ein Transfer organisiert und man muss sich nur noch ins Flugzeug setzen und den Urlaub genießen. Einfacher geht es beinahe gar nicht und unliebsame Überraschungen können quasi nicht vorkommen. Damit man den Urlaub ungestört genießen kann und sich keine Sorgen um das liebe Auto am Flughafen machen muss, wurden die Parkmöglichkeiten rund um den Flughafen in München erweitert. Damit ist dieses bestens aufgehoben.

Durch die große Nachfrage an Golfreisen hat sich natürlich auch das Angebot enorm vergrößert. Überall sind in den letzten Jahren an den wunderschönsten Stellen der Welt einzigartige Golfanlagen entstanden, oft schon direkt in Verbindung mit erstklassigen Hotels. In manchen Regionen ist die Golfplatzdichte sogar so eng, dass man in einer Woche Urlaub jeden Tag auf einer anderen Anlage spielen kann, ohne große Wege in Kauf nehmen zu müssen. Die meisten der Golfanlagen sind 18-Loch Anlagen. Doch gibt es auch 27 oder 36 Loch Anlagen, welche ebenfalls sehr beliebt sind, da man hier gleich auf einem Platz mehr Abwechslung hat. Und natürlich gibt es auch nach wie vor Anlagen mit 9 Löchern. So mancher bevorzugt auch diese Plätze, vor allem wenn man nicht mehr so weite Strecken zurücklegen kann oder möchte.

Besonders schön bei Golfreisen ist es, dass man andere Golfplätze und auch andere Bedingungen kennen lernt. So gibt es Plätze, welche völlig windstill liegen und ebenso welche, an denen stets eine leichte Briese oder gar ein böiger Wind herrschen, welche gekonnt in das Golfspiel mit einbezogen werden wollen. Auch bekommt man durch Golfreisen oft einzigartige Golfplätze zu Gesicht. So gibt es welche, bei denen man über einen Fluss spielen muss oder durch die eine intakte Eisenbahnlinie führt, welche das Spiel erschweren. Auf anderen sind enorme Höhenunterschiede zu bewältigen oder gar Schluchten und Canyons integriert. Wieder andere locken mit natürlichen Hindernissen wie Lagunen, dem Meer oder Seen und ebenso spannend wird das Golfspiel auf manchen Plätzen durch besonders viele Sandbunker oder andere Hindernisse gemacht. Auch sehr schön ist normalerweise die Natur, in welche die Golfplätze sich meist wundervoll einfügen. Hier kann man spektakuläre Ausblicke genießen, sich von verträumten Wäldchen in eine Märchenwelt entführen lassen oder klüftige Berghänge schließen den Spieler ein. Wie auch immer, jeder Golfplatz bietet etwas ganz spezielles und es macht viel Spaß, diese Unterschiede zu entdecken und sein Spiel dem entsprechend anzupassen und zu verbessern.

Be Sociable, Share!